YAGISS HomeProjekt

Die Lebensphase junges Erwachsenenalter

Das Forschungsprojekt "Junge Erwachsene in Deutschland, Italien, Schweden, Spanien und Portugal" - Lebensgestaltung junger Erwachsenen im Alter von 20 - 30 Jahren in München, Mailand, Stockholm, Göteborg, Barcelona und Porto zwischen Ausbildung, Beruf und Familie beschäftigt sich mit der Lebenssituation junger Erwachsener. Das junge Erwachsenenalter stellt eine wichtige Lebensphase dar, die sich in den einzelnen europäischen Ländern durchaus unterschiedlich gestaltet. Gemeinsam ist allen jungen Erwachsenen, dass in dieser Zeit wesentliche Weichen für die Zukunft gestellt werden: Welcher Beruf ist auf Dauer der Richtige? Wie möchte man in den nächsten Jahren leben? Die Suche nach dem richtigen Partner ist vielen ein wichtiges Anliegen. Die eigenen Berufs- und Karrierepläne sind mit einem eigenen Kinderwunsch nicht immer leicht zu vereinbaren.
Wir wissen nur wenig darüber, wie diese Lebensphase erfolgreich gemeistert werden kann. Das Leben von junge Erwachsene aus vier europäischen Ländern kann in der YAGISSP-Studie verglichen werden, zahlreichen Gemeinsamkeiten aber auch entscheidenden Unterschieden, die vor allem im gesellschaftlichen, im wirtschaftlichen Bereich und in den Familienbeziehungen zu finden sind, kann auf den Grund gegangen werden.

Das YAGISS-Forschungsprojekt

Das Forschungsprojekt wurde 2004 von den Forschungsteams um Frau Prof. Sabine Walper an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und Frau Prof. Dr. E. Scabini an der Universitá Cattolica Del Sacro Cuore in Mailand ins Leben gerufen. Gemeinsam wurde von beiden Teams ein umfangreicher Fragebogen entwickelt und an junge Erwachsene in beiden Städten verteilt. Seit 2006 ist Frau Prof. Ann Frisen von der Universität Göteborg (Sweden) an diesem Projekt beteiligt, seit 2007 ein Forschungsteam um Herrn Prof. Carles Pérez Testor von der Universität Ramon Llull aus Barcelona (Spanien) und seit 2008 auch Prof. Paula Mena Matos, von der Universität Porto (Portugal) mit ihrem Team. Zusätzlich zu den Fragebögen wurden in Deutschland, Italien und Schweden 2007 und 2008 jeweils 30 qualitative Interviews mit jungen Erwachsenen geführt.

Weitere Vorgehensweise

Die erhobenen Daten der Fragebögen aus Deutschland, Italien, Schweden und Spanien werden interkulturell analysiert. Dies beinhaltet die Validierung von Skalen ebenso wie deren länderbezogenen Vergleiche.

Die qualitativen Interviews sollen hierbei eine detailliertere Sicht auf die Lebenssituation junger Erwachsener ermöglichen, zum Beispiel beim Ländervergleich des Auszugsverhaltens von jungen Erwachsenen.

Stichprobe

In München, Mailand und Barcelona setzt sich die Stichprobe zu gleichen Teilen aus Studenten und Nicht-Studenten zusammen, in Göteborg und Stockholm umfasst die Stichprobe ausschließlich Studenten. Im März 2010 hatten wir die Daten von 630 Teilnehmern aus München, 572 aus Mailand, 238 schwedischen Teilnehmer, 400 spanische Fragebögen und Daten von 463 jungen Erwachsenen aus Portugal. Der Studentenanteil beträgt folglich je nach Land zwischen 38 und 94 Prozent der Teilnehmer. Zwischen 55 und 69 Prozent der Länderstichproben sind Frauen, das durchschnittliche Alter beträgt für alle jungen Erwachsenen 24,6 Jahre. Der Anteil an jungen Erwachsenen, die noch bei ihren Eltern leben, schwankt zwischen 14,9 Prozent in Schweden und 81,3 Prozent in Italien.

Aktivitäten

Konferenz 2006:

  • 5. Konferenz der Internationalen Akademie für Familienpsychologie in Cardiff (IAFP)

Konferenzen 2007:

  • 13. Europäische Konferenz für Entwicklungspsychologie in Jena (ECDP)
  • 18. Tagung der Fachgruppe Entwicklungspsychologie in Heidelberg
  • "Identity through the Lifespan" in Sätra, Schweden

Konferenzen 2008:

  • 19. International Congress of the International Association for Cross-Cultural Psychology, Bremen (IACCP)
  • 11. Biennal EARA Konferenz inTurin (European Association for Research on Adolescence)
  • 20. Biennal ISSBD Treffen in Würzburg (International Society for the Study of Behavioural Development)

Konferenzen 2010:

  • 12. Biennal EARA Konferenz in Vilnius (European Association for Research on Adolescence)
  • 5. Congress European Society on Family Relations

Kontakt

YAGISS: mail@yagiss.de
Projekt Manager:  Prof. Dr. Sabine Walper
YAGISS
Ludwig-Maximilians-Universität München
Leopoldstraße 13
80802 München

nach oben

Impressum
Ludwig-Maximilian-Universität München Universitá Cattolica Del Sacro Cuore Milan Göteborg Universitet Universitat Ramon Llull Barcelona Spain English Deutsch Faculdade de Psicologia e de Ciências da Educação/Faculty of Psychology and Education